Hübsch & gemütlich: Wohnen im Skandi-Stil

Wir gehen mit dem Trend, aber immer auf unsere persönliche Art und Weise. Auf der Nordstilmesse suchten wir gezielt nach skandinavischen Accessoires, die wir individuell in unseren Dekorationen einsetzen wollen.

Dieser Einrichtungstrend zeichnet sich vor allem durch die Verbindung mit der Natur aus und durch das bewusste Reduzieren. Zurück bleiben die wesentlichen und wichtigen Dinge.

Deshalb gehören klare Designs, Naturmaterialien und dezente Farben zum Skandi-Stil, wobei auch gerne kleine Akzente gesetzt werden können.

Wie bringen wir den Skandi-Flair ins Wohnzimmer?

Mit dem Fokus auf Grau sorgen wir optisch für Ruhe, während die schwarzen Laternen als Akzent eingesetzt wurden. Noch gemütlicher wirkt unser Wohnbereich durch warme Gold und Gelbtöne, die in unterschiedlichen Accessoires immer wieder auftauchen.

Mit Pflanzen schaffen wir ein gutes Raumklima und bringen mehr Natur in den Raum. Auch Trockenblumen und Pampasgras finden gerne ihren Platz.

Die Vitrine aus Eichenholz beherbergt nur eine kleine Auswahl an Vasen und Gläsern, die farblich auf den Rest der Einrichtung abgestimmt sind.

Spannender Materialmix

Harmonie und Kontrast schließen sich nicht aus. Um unseren Wohnbereich interessante Akzente zu geben, haben wir uns zusätzlich für einen Materialmix entschieden.

Der grob gewebte Teppich von blomus, bestehend aus Baumwoll- und Lederfasern, bringt mehr Gemütlichkeit in den Raum. Der elegante Marmortisch sowie wie die Sessel von EJA stehen mit ihren goldenen Metallfüßen fast schon majestätisch darauf. So entsteht ein einzigartiger Look.

Raumteiler

Wer nur bedingt Platz für die Gestaltung eines Arbeitsbereichs hat, der kann sich mittels Raumteiler, ebenfalls von Hübsch, sehr dekorativ behelfen. Stylisher könnte man die einzelnen Wohnbereiche nicht abtrennen.

Ein skandinavisches, zeitloses Arbeitszimmer

Ein Schreibtisch ist sicherlich das Herzstück in einem Büro, denn er bietet Platz zum Schreiben, Ordnen und Planen. Kreieren wir dazu eine stilvolle Umgebung, in der wir uns wohlfühlen, verbringen wir an diesen Orten gerne mehr Zeit.
Ein gemütlich gestalteter Bereich kann also eine Einladung zum Arbeiten sein. Dann geht es darum, fokussiert und produktiv zu sein und alles drum herum auszublenden. Daher haben wir schon bei der Einrichtung dieser Wohnecke auf ein ruhiges und aufgeräumtes Erscheinungsbild geachtet.

Hübsch: Zeitloser Skandi-Stil

Während wir in der Kommode mit dem dezenten Fischgrätenmuster viel verstauen können, bietet das Regal einen Schauplatz für die wichtigen und schönen Dinge. Dort kann die Bürotasche ihre Pause stilvoll genießen, unsere Lieblingsbilder an tolle Momente erinnern und Designobjekte zur Kreativität beitragen.

Hübsch sind nicht nur diese Kombinationen, sondern auch gleichzeitig der Name des Designlabels für Wohnaccessoires und Möbel.

Das verwendete Eichenholz stammt aus nachhaltigen Ressourcen, deren Ursprung transparent zurückverfolgbar ist..

Spannende Lichtdesigns und Objekte

Gingko hat jede Menge dieser interessanten Leuchten, zum Beispiel in Buchform oder als schwebender Mond. Vielseitig einsetzbar sind diese Kunstobjekte, welche anregend für die eigene Kreativität sein können.

Ästhetik beweist auch die Tischlampe aus Eisen sowie der Spiegel aus Stahl. Diese kühlen Metalle heben gleichzeitig das gemütliche, wärmeausstrahlende Holz hervor.

Passend dazu der Organizer sowie der mattschwarze Stuhl namens “oh Chair” von Umbra mit dem dynamischen Design.

Herausgekommen ist ein modernes und interessantes Gesamtbild.